Medikamenten — Einsatz?
Ja. Aber nur wenig, selten, am richtigen Ort

IIn Deutschland ist die Mesotherapie neu. Französische Ärzte arbeiten seit über 50 Jahren mit dieser äußerst effizienten Methode. Das Erfolgsgeheimnis liegt dabei in der intelligenten Kombination von Neuraltherapie, Akupunktur und Arzneimitteltherapie. Ziel der Mesotherapie ist es, Medikamente genau und direkt dem erkranken oder behandlungsbedürftigen Körperteil zuzuführen. Während zahlreiche verschriebene Pharmaka den gesamten Körper, insbesondere Magen, Darm, Blut und Leber belasten können, schließt die Mesotherapie Nebenwirkungen und unbeabsichtigten Risiken weitgehend aus. Die Mesotherapie hat den Vorteil, einerseits ungemein sanft zu behandeln, anderseits werden gleichzeitig alle körpereigenen Heilkräfte gefördert.

Besser und genauer als die Schluck-Methode

Medikamente, die geschluckt werden, verlieren auf ihrem Weg durch den Körper einen Großteil ihrer Wirkung. Um diesem Verlust entgegenzusteuern, wird im allgemeinen von Anfang an und zu Lasten des Gesamtorganismus eine hohe Dosis eingesetzt, mit entsprechender Nebenwirkung. Völlig anders geht die Mesotherapie vor: Nur ein Bruchteil der üblichen Dosierung wird direkt am Ort der Störung durch fast schmerzlöse Mikroinjektionen in die Haut gespritzt. Die individuell kombinierten und verdünnten Wirkstoffe erreichen schnell und langanhaltend ihr Ziel. Der restliche Teil des Körpers bleibt von der Behandlung unberührt. Die Anwendung schwach dosierter Medikamente kommt nicht nur der Verträglichkeit zugute, sondern schont auch das eng begrenzte Arzneimittel-Budget. Die Mesotherapie trägt somit zu erheblichen Kosteneinsparungen bei. Eingesetzt wird die Mesotherapie sowohl bei akuten und chronischen Erkrankungen, als auch in der Vorbeugung (Prävention).

Bei diesen Problemen hilft die Mesotherapie

  • Durchblutungs-, und Wundheilungsprobleme,
  • Rücken-, Muskel-und Gelenkschmerzen
  • Sportverletzungen und Überlastungsschäden
  • Abwehrschwäche und wiederholte Infektionen (Mini-Impfung)
  • Stress, Erschöpfungszustände, Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Zigaretenentvöhnung
  • Alterssichtigkeit und Altersschwerhörigkeit
  • Ästhetische Medizin
  • Gynäkologie
  • Zahnmedizin

MESOTHERAPIE

Terminanfrage

Datum
Uhrzeit

Ihre Name

Ihre Telefonnummer

Ihre E-Mail